Lieblingsnudelauflauf

Mein Lieblingsnudelauflauf

Habt Ihr auch einen Lieblingsnudelauflauf?

Ich möchte Euch heute gerne meinen vorstellen. Ich kenne diesen Auflauf schon seit Jahren, so lange, dass ich noch nicht einmal mehr sagen kann wie ich an dieses Rezept kam… Ich habe mir dieses Rezept nirgends aufgeschrieben. Ich kann mich nur erinnern, dass ich ihn bereits in meiner ersten Wohnung (laaaaaaang ist’s her) gekocht habe. Ich koche den Auflauf immer aus dem Kopf. Es ist also kein besonders schwieriges Rezept, dafür aber ein richtiges Familienrezept!

Natürlich könnte man die Zutaten auch verändern, ABER genau diese Kombination dieser Zutaten ergibt diesen unvergesslichen Geschmack, den ich seit Jahren in meinem Kopf gespeichert habe. Ich muss nur daran denken und schon kann ich es schmecken. Ihr MÜSST diesen Auflauf probieren und ich verspreche Euch – Ihr werdet ihn genauso lieben wie ich und meine Familie!

Die Zutaten

  • 500 g Nudeln (ich nehme gerne Fussili, am liebsten die von Cecco)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g braune Champignons
  • 3 große Fleischtomaten
  • 200 g gekochter Schinken (ich nehme gerne Farmlandschinken)
  • viiiiiiiel frische Petersilie
  • 60 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 800 ml Milch
  • 200 g geriebener Emmentaler
  • selbstgemachte Gemüsepaste
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 Prisen Zimt
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung

Ihr kocht die Nudeln in reichlich Wasser mit Salz, bissfest. In diesem Fall werden sie kalt abgeschreckt, damit sie nicht zusammenkleben. Bei Seite stellen.

Die Zwiebeln fein würfeln. Die Champignons in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten häuten, entkernen, den Strunk entfernen und in ganz feine Würfel schneiden. Die Petersilie fein hacken.

Nun erhitzt Ihr das Öl und bratet darin die Zwiebeln goldgelb an. Ihr gebt die Champignons dazu und bratet sie mit. Wenn die Champignons etwas Farbe bekommen haben, gebt Ihr die Tomatenwürfel hinein. Diese nun solange mit anschwitzen bis sie weich sind – das geht relativ schnell. Nun die Petersilie dazu geben, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und bei Seite stellen.

Champignon-Schinken-Tomaten-Mischung

Für die Bechamelsauce erhitzt Ihr die Butter langsam, gebt das Mehl dazu und schwitzt es goldgelb darin an. Dann gießt Ihr die Milch nach und nach dazu. Rührt kräftig dabei damit Ihr keine Klümpchen bekommt. Gebt etwas von der Gemüsepaste dazu (wer keine hat, nimmt Gemüseinstantbrühe) und lasst das Ganze ca 3-5 Minuten leicht köcheln – immer wieder rühren, damit es nicht ansetzt. Schmeckt die Bechamelsauce nun mit Salz und Pfeffer und reichlich frischer Muskatnuss und etwas Zimt ab. Jaaa – Ihr habt richtig gehört, Zimt! Der Zimt rundet hier den Geschmack der Bechamelsauce definitiv ab. Traut Euch – Ihr werdet es lieeeeben! Rührt nun zum Schluss die eine Hälfte des Emmentalers in die Bechamelsauce ein.

Nun schichtet Ihr die einzelnen Lagen in eine Auflaufform. Ich empfehle Euch die Ofenhexe von Pampered Chef. Sie ist aus weißem Ton und gibt jedem Gericht das gewisse Etwas, dadurch das man in einem Stein bäckt. Die Hälte der Nudeln gebt Ihr auf den Boden der Form. Dann folgt die Champignon-Schinken-Tomaten-Mischung. Gebt etwas von der Bechamelsauce darüber. Jetzt verteilt Ihr die andere Hälfte der Nudeln darüber und dann den Rest der Bechamelsauce. Nun bestreut Ihr das Ganze mit der anderen Hälfte des Käses.

Gebacken wird der Auflauf im vorgeheizten Backofen, bei 180 Grad, Ober-/Unterhitze, für ca. 40-45 Minuten, auf der mittleren Schiene. Wenn der Auflauf golbraun ist, dürft Ihr ihn herausnehmen und geniiiiiießen.

Bei uns gab es heute unseren momentanen Lieblingssalat dazu: Krautsalat aus Spitzkohl. Wir könnten ihn im Moment zu jedem Gericht essen. Aber nahezu jeder Salt der Euch schmeckt, passt zu diesem Auflauf…

Probiert Ihn aus, meinen Lieblingnudelauflauf! Und schreibt mir, ob er Euch auch so gut schmeckt wie uns… Ich freue mich!!!

Servus, Eure Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.